Phonique – „Good Idea“ (Dessous/Word And Sound)

goodIdea
Phonique – „Good Idea“ (Dessous/Word And Sound)

Geschmeidige Beats gibt es auf Phoniques neuem Album, das sich elegant zwischen Environscher Nu-Disco, Funk und Deep House luemmelt und sich als Berliner Antwort auf Metro Area empfiehlt. Mit allerlei Gesangsgaesten will Phonique diesmal aber vor allem auch mehr denn je Popstar sein. Aber eigentlich hat sein tight eleganter Sound schon immer in Richtung Goldener Schallplatte geschielt, nur dass jetzt mit Richard Davies, dem unvermeidlichen Erlend Oye oder Ian Whitelaw die Hitparade auch ganz direkt angesteuert wird. Auf zwei CDs gibt es reichlich neues, sommerlich luftiges Material auf dem auch produktionstechnisch fleissig kollaboriert wird – unter anderem mit Steve Bug, Vincenzo oder dem momentan hyperaktiven Gui Boratto. Deep swingende Hueftwackler zwischen strahlender Vocoderdisco („Rio Nights“), sphaerischer Deepness („Always Wanted“) und laidback Jazzyness („Trouble“) schunkeln elegant vor sich hin, ohne dabei gleich verschwitzte Peaktime-Extase generieren zu wollen. Der Mix auf der zweiten CD ueberzeugt dann schon eher mit straighter Clubtauglichkeit. Phoniques Intension war diesmal aber wohl eher der swingende Sommergroove und den gibt es auf „Good Idea“ in jedem Fall in Perfektion. SD

(aus Groove No. 106, Mai/Juni 2007)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s