Trentemøller – Harbour Boat Trips 01: Copenhagen (HFN Music/Word And Sound)

trente-41o1l-77dGL._SS400_

Trentemøller ist momentan wohl einer der umtriebigsten Produzenten und Remixer und hat mit seinem wunderschönen Beitrag zur BBC Essential Reihe auch bewiesen, dass er auch ein hervorragendes Händchen für geschmackssichere DJ-Mixes hat. Während die Produktionen des Dänen aber eher mit wuchtig durchproduzierten Rave-Gassenhauern und epochalem Breitwandpop überzeugen, schlagen seine Sets gerne auch mal etwas abseitigere und bescheidnere Töne an. Und erzählen dabei kongenial von der musikalischen Sozialisation des Anders Trentemøller. So erklärt sich der Produzent durch seine DJ-Mixes und verzaubert auch auf Harbour Boat Trips mit einer wunderbar eklektischen Zusammenstellung, die mit so unterschiedlichen Acts wie Gravenhurst, Soft Cell, Khan, Emiliana Torrini oder Suicide eine absolut stimmige Geschichte erzählt, bei der DJ-Skills eher zweitrangig sind und vor allem die narrativen Fähigkeiten zählen. Trentemøller’s Produktionen und Sets zeichnen sich meist durch eine, an New Order oder The Cure, erinnernde Patina subtiler Darkness aus, die sich auch durch Harbour Boat Trips zieht. Da verwundert auch das vertretene Joy Division-Cover („She’s Lost Control“) von The Raveonettes/Trentemøller nicht wirklich. Auch wenn besagter Track nicht unbedingt an das Original herankommt, ist Trentemøller hier einer der schönsten Mixe des Jahres gelungen, der definitiv mehr als eine Reise wert ist. SD

(aus Groove No. 119)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s