Various Artists – „Total 12“ (Kompakt/Kompakt)

Kompakts Total-Reihe hat sich zu einer ziemlichen Institution entwickelt und dabei die Entwicklung des Labelsounds vom Proto-Minimal hin zu wesentlich breiter aufgestellten und zuweilen auch sehr popkompatiblen Veröffentlichungen gut nachgezeichnet. Die zwölfte Ausgabe konzentriert sich hingegen wieder mehr auf die Dancefloor-Wurzeln rund um das Label-Dreigestirn aus Voigt, Mayer und Paape. Zwölf Tracks, die Kolombo mit seiner balearisch zeitlosen Howard Jones-Bearbeitung „Waiting For“ gleich mit einem der absoluten Höhepunkte einläutet. WhoMadeWho im Michael Mayer Remix („Every Minute Alone“) gehen es auch noch etwas enspannter an, bis Gus Gus mit dem athmosphärischen und zugleich perkussiven „Over“ dann sowohl zeitgemäss den Dancefloor rocken als auch ganz Gus Gus bleiben. Superpitcher präsentiert schlichten aber funktionalen Kuhglockentrance, Gui Boratto mit „The Drill“ eine Boratto-esk aufpolierte Variante von Bohrmaschinentechno, Mathias Aguayo gewohnt singfreudigen Orgel-Funk und Reinhard Voigt dubbig verrauschten Hochglanztechno. Zum Abschluss überraschen Jörg Burger und Wolfgang Voigt noch mit einem neuen gemeinsamen Projekt (Mohn) und innovativem Shoegaze-Dub. Als Verehrer ihrer gemeinsamen Burger/Ink-Produktionen freue ich mich da auf jeden Fall auf mehr aus dieser Richtung. SD

(aus Groove No. 132)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s